Veröffentlicht in Christin v. M., Poesie, Schrievhuus

quiertjen-fluppen.

.

.

 

Spiralenflüge

Du jagst Gedanken
durch meine Adern.

Sie treiben prickelnde Träume,
entfachen Gefühle, lassen uns schweben.

Du entfaltest Liebe, wirfst sanft den Umhang
schützend über Gemeisames.

Geborgenes vertraut sein, wohlfühlen.
Wir sinken klammernd in uns

und fangen an
zu leben.

© Chr.v.M.

quiertjen-fluppen

Du jochs bannig Gedanken
dör mine Odern.

Sei tickelt mine drooms,
mookt, dat mine geföhl`s schwääft.

Dei drievt tickelnde dröme,
mookt mine dröme schwääbn.

Ick häve ganz fiene geföhle
un du deis din mantel üm mi.

Geborgen wän, sick gaut feuln.
Wi sinkt un hoolt us fasse tausomen

un fanget tau
läben an.

© Chr.v.M.

.

 

Advertisements

Autor:

"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe

2 Kommentare zu „quiertjen-fluppen.

  1. Echt schön! Schon die Überschrift klingt so quirlig. Vielleicht gewöhne ich mich dank Hatz von Hatzenstein sogar noch an den Minnegesang.;-) Liebe Grüße Michael

Kommentare sind geschlossen.